„Internetkriminalität“ – und wie man sich vor Betrug im Internet schützen kann

Beitrag veröffentlicht am 6. April 2016

Am 30. März 2016 fand im Gasthof Sauerteig in Rödentäl eine Veranstaltung zum Thema Internetkriminalität statt.

Mit Herrn Kriminalhauptkommissar Eugen Hügle konnten wir einen Referenten gewinnen, der das Thema in seinen vielfältigen Facetten mit eigenen Beispielen aus der Praxis sehr anschaulich präsentiert hat.

Von der Vorstellung der verschiedenen Bedrohungen im Form von Schadsoftware wie Viren, Trojaner und Spyware über die Tricks, mit denen Betrüger im Internet auf Ihre Opfer lauern bis hin zu Vorsichtsmaßnahmen, die jeder User unbedingt ergreifen sollte – Herr Hügle konnte sich im vollbesetzten „Glaspalast“ des Gasthofs der Aufmerksamkeit der Besucher sicher sein.

Das große Interesse am Thema zeigte sich auch den vielen Zwischenfragen, die von den Teilnehmern gestellt wurden. Auch das Thema Onlinebanking /Phishing /Pharming und die Präventionsmaßnahmen, die im elektronischen Zahlungsverkehr beachtet werden müssen, waren ein wichtiger Punkt des Vortrags.

Da die Intensität der kriminellen Aktivitäten und das Gefährdungspotential zunehmen, ist es für jeden Internetnutzer wichtig, sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren.

Mit dem Vortrag durch Herrn Hügle ist dies sehr gut gelungen, so die allgemeine Resonanz bei den Besuchern.

Im Anschluss an die Veranstaltung überreichte 1. Vorsitzender Manfred Müller ein Präsent an Herrn Kriminalhauptkommissar Hügle für seine interessanten und kompetenten Ausführungen.